Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Produktneuheit IO HAWK eScooter Sparrow

Speed & Arrow – IO HAWK SPARROW !

Endlich Erwachsen – Der neue IO HAWK Sparrow ist anders als die meisten elektrisch angetriebenen Scooter.
Endlich Erwachsen – Der neue IO HAWK Sparrow ist anders als die meisten elektrisch angetriebenen Scooter.

In unserem Fachgeschäft in Lage (OWL) haben wir einen neuen Elektro Scooter zum Verkauf. Natürlich kann der außergewöhnliche Last Mile Scooter auch Probe gefahren werden.

Seine Trittfläche ist gegenüber anderen am Markt erhältlichen Scootern um 10 cm länger. Das ermöglicht stabiles und komfortables Fahren. Wir nennen es: Longboard meets eScooter.

Auf dem großen, beleuchteten LCD-Digital-Bildschirm kannst Du alles auf einen Blick klar erkennen. Wir haben uns auch um die kleinsten Details gekümmert. Damit garantieren wir den höchsten Fahrkomfort und die notwendige Sicherheit.

Eine schnelle Bestellung über unseren Online-Shop ist natürlich auch möglich.

Gewicht

So ist der IO Hawk Sparrow mit einem einfachen 1-Knopfdruck-Faltsystem ausgestattet. Dieses ermöglicht es dir deinen Scooter problemlos zu transportieren. Gefertigt aus hochwertigen Aluminium-Legierungen unter Verwendung der Dacromet Technologie wiegt der IO Hawk Sparrow dabei nur 12.5 kg und bietet eine Tragfähigkeit bis 120kg. Ob Bus, Auto, Bahn, Wohnmobil, Boot – überall findet sich ein Platz für Deinen Scooter.

Geschwindigkeit

Eine weitere Besonderheit des IO Hawk Sparrows ist die innovative Beschleunigungsmethode: Einfach einmal mit den Füßen zum Rollen bringen, um den Elektromotor hinzuschalten zu können. Dies ermöglicht Dir ein bequemes Anfahren ohne einen zu plötzlichen, sprunghaften Start. Beschleunigt wird der pfeilschnelle Sparrow Scooter wie mit einem Gashebel auf der rechten Lenkerseite. Über das gut ablesbare Display kannst du die 3 Geschwindigkeitsmodi einstellen ( 6 km/h / 15km/h / 20km/h), oder Du nutzt die bequeme Tempomat-Funktion. Zusätzlich kannst Du Deine Geschwindigkeit ablesen, den Batteriestand und auch die gesamt gefahrenen Kilometer.

Beleuchtung

Selbstverständlich besitzt der IO HAWK Sparrow auch eine Beleuchtungsanlage, die du bequem mit dem am Display angebrachten Schalter an und ausschalten kannst. Die Beleuchtungsanlage arbeitet mit LED Technologie, was den Akku schont und für genug Licht sorgt. Doch damit nicht genug: Der Sparrow verfügt außerdem über stylische Unterboden- sowie Front-beleuchtung, deren Farbe und Helligkeit individuell mit der kostenlosen IO HAWK App für iOS & Android angepasst werden können. So kannst Du Dir Deinen Sparrow mit den Umgebungslampen an Deinen persönlichen Stil anpassen und hebst Dich von anderen ab. Die IO Hawk App (erhältlich im Google Play Store und Apple itunes Store) ermöglicht zahlreiche weitere Einstellungsmöglichkeiten wie z.B. das Frontlicht ein- und ausschalten, LED Licht Einstellungen ( Farbe sowie Helligkeit), System-Selbst-Check des Scooters und vieles mehr.

Bremse

Gebremst wird der Scooter von einer Präzisions-Scheibenbremsen im Hinterreifen, die Du vielleicht schon von Deinem Fahrrad kennst. Diese lassen sich individuell einstellen und sorgen für einen sicheren Bremsweg. Um hinterherfahrenden den Bremsvorgang anzuzeigen ist der Scooter mit einem im Rücklicht integrierten LED Bremslicht ausgestattet.

Bereifung

Der IO HAWK Sparrow Scooter ist mit Vakuumgummireifen, also luftgefüllten Reifen mit einem tiefen Profil ausgestattet, welcher individuellen Fahrkomfort verspricht und auch kleine Unebenheiten auf der Straße geschickt ausgleicht. Falls Du einmal nicht elektrisch Fahren möchtest, so kannst Du Deinen Scooter durch den geringen Rollwiderstand auch ganz klassisch per Schwungholen antreiben. Abstellen lässt sich der Scooter ganz bequem und schnell mit dem seitlich angebrachten Ständer.

Batterie

Aufgeladen wird der Scooter mit Hilfe des mitgelieferten Ladegerätes, welches mit einem Laptopladegerät vergleichbar ist. Der Scooter hat auf der rechten Rahmenseite eine, durch eine Gummilasche vor Schmutz und Wasser geschützte, Ladebuchse. In diese wird der Stecker des Ladegerätes einfach eingesteckt und schon wird der Akku aufgeladen. Schaltet die Ladekontrollleuchte am Ladegerät auf „grün“ ist der Akku voll aufgeladen und der Scooter ist wieder voll einsatzbereit. Unter optimalen Bedingungen kann der Scooter mit aufgeladenem Akku einen Weg von 25-28 km zurücklegen. IO HAWK Sparrow.

Farben

Umweltfreundlich, einfach in der Anwendung und klappbar, geeignet für jede Situation.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Deutschland legalisiert endlich Elektrokleinstfahrzeuge

Hoverboards werden ab 2019 wohl nicht mehr aus dem  Straßenbild wegzudenken sein.
Hoverboards werden ab 2019 wohl nicht mehr aus dem  Straßenbild wegzudenken sein. 

Lange war unklar ob es nun legal ist mit einem Elektro Tretroller oder E-Skateboard auf deutschen Strassen unterwegs zu sein. Endlich steht fest, dass Elektro Kleinstfahrzeuge (PLEV = Personal Light Electric Vehicles) ab Anfang 2019 legal auf Bürgersteigen genutzt werden können. Legale Elektroroller, Hoverboards, Onewheeler und Self Balancing Boards werden somit ab 2019 wohl nicht mehr aus dem Straßenbild wegzudenken sein. 

Das Branchenmagazin Elective.net berichtet, dass die Bundesregierung eine bundeseinheitliche Regelung mit folgenden Punkten festlegt. 

Bundeweite Regelungen für PLEV

  • Es gilt eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h. Das ist die bekannte Grenze für die Helmpflicht – sie besteht nicht. Viele Nutzer tragen aber aus Sicherheitsgründen bereits heute einen Helm.
  • Für Elektrokleinstfahrzeuge besteht eine Versicherungspflicht inklusive Versicherungskennzeichen. Zwar sind die Schäden, die von PLEVs verursacht werden können, monetär gering. Wichtiger aber dürfte der Aspekt sein, dass der Besitzer identifiziert werden kann.
  • PLEVs sind nach der Verordnung „generell auf vorhandene baulich angelegte Radwege oder Radfahrstreifen verwiesen“. Im Klartext: Es besteht Radwegbenutzungspflicht. Gibt es keinen, darf die Straße befahren werden.
  • Die Leistungsgrenze des Elektromotors beträgt 500 Watt. Für selbstbalancierende Fahrzeuge sind bis zu 1.200 Watt erlaubt.
  • Fahrdynamische Mindestanforderungen“ müssen erfüllt werden. Übersetzt: Ein Elektrokleinstfahrzeug muss verkehrssicher sein, es muss bremsen können, steuerbar sein und sehr wahrscheinlich eine Beleuchtungsanlage haben. Die Details sind noch nicht verabschiedet.
  • Die Regelung gilt bundeseinheitlich. Das ist ein wichtiger Umstand, damit kein chaotischer Flickenteppich unterschiedlicher kommunaler Vorgaben entsteht.
  • Das Inkrafttreten ist für Ende 2018 oder Anfang 2019 vorgesehen.

Legale Elektro Kleinstfahrzeuge von feelmo

Bei feelmo setzten wir schon lange auf Elektro Fahrzeuge für “die letzte Meile”. So werden die Last Mile Scooter das Stadtbild und den Verkehr wohl nachhaltig verändern. Das freut nicht nur die Umwelt, sondern natürlich auch die Fahrer. Denn wer schon mal das unglaubliche Erlebnis der Beschleunigung und Dynamik eines Elektromotors erlebt hat, wird das so schnell nicht mehr missen wollen. 

Beratung anfordern

Hinterlasse einfach deine Kontaktdaten und wir beraten gerne welche unserer Fahrzeuge die oben genannten bundesweiten Regelungen erfüllen.